Beiträge von Knueppel-Kurt

    Meiner Meinung nach sollte der EMP auf Bodenfahrzeuge generell rausgenommen werden. Wie schon einige Vorredner gesagt haben werden gepanzerte Fahrzeuge momentan nur im GV benutzt, da es komplett sinnlos ist diese anderweitig zu benutzen. Die Preise bei den Cops zu erhöhen oder gar zu sagen die Fahrzeuge dürfen ohne weiteres direkt verkauft werden ist natürlich auch an den Haaren herbei gezogen. Vielleicht findet sich ja ein Mittelweg um die momentane Situation bezüglich der gepanzerten Fahrzeuge für Zivs etwas zu entspannen :).


    Gruß Ulf

    Also wenn ich eine illegale Tour anfahre zur Primetime werde ich in der Regel nicht erwischt, bzw. kann ich entkommen. Wie gesagt müsst ihr eure Taktik mit den großen LKW's einfach mal überdenken. Und wenn du deine illegalen Routen nur nachts farmst dann ist das sopardon.

    Also ich bin dafür dass legale Gruppierungen beim Verkaufen ihrer legalen Items pauschal immer 40% ihrer Erlöses automatisch auf die Gangkonten der illegalen Gangs überweisen. Ich persönlich würde das entsprechende Skript dann als "Frondienst-Skript" betiteln. Das wäre die fairste Lösung.....


    Spaß beiseite, ich finde die momentane Situation eigentlich ganz in Ordnung. Es ist schon richtig dass die Cops zur Primetime heiß wie Frittenfett sind und die illegalen Routen besser unter die Lupe nehmen (Bei teilweise 30 Cops ist das ja ganz klar^^). Nehmt es mir nicht übel, aber wenn ihr zur Primetime versucht eine illegale Route mit dem Ammo zu befahren müsst ihr euch nicht wundern wenn ihr einkassiert werdet. Nehmt euch doch beispielsweise einen Van wenn ihr eine illegale Route antretet. Der ist 1. extrem schnell und 2. mit 550 Platz (Mit Erweiterungen) auch nicht so schlecht. Mit den Risikozuschlägen macht man damit auch einen relativ guten Schnitt, wird aufgrund des schnellen und kleineren Gefährts seltener angehalten und muss nicht am Existenz-Limit leben.


    Ich verstehe auch nicht warum ihr euch teilweise so auf die legalen Farmtouren versteift und fast in Tränen ausbrecht, wenn ihr mit 7 Mio Kopfgeld nur noch 3/4 eurer Diamantentour bekommt. Wie Erlods schon sagte, entweder sich stellen und dann wieder die Vorzüge der legalen Routen komplett genießen oder als Schwerverbrecher nur Illegales machen.

    Theoretisch könntet ihr euch ja auch illegale und legale Knifften craften (Soweit ich weiß ist das nicht den legalen Crafting-Gangs vorbehalten). Zudem muss man sagen dass die Crafting-Gangs wenn man die Materialien hochrechnet nicht wirklich viel Gewinn aus einem Waffenverkauf ziehen. Dass die legalen Gruppierungen die Hälfte ihrer Farmtour und den LKW behalten können ist zwar schön und gut, jedoch können sie sich mit der MK20 oder kleineren Waffen nur schlecht gegen gepanzerte Fahrzeuge und Waffen größer als 6.5mm wehren (D.h. man muss sich fast immer seinem Schicksal ergeben und die Hälfte der Tour abdrücken). Es hat dich keiner genötigt eine illegale Gruppierung zu gründen, schau doch einfach wie du mit illegalen Touren wirtschaften kannst (Mit Cloud9, Sprengstoff und Sportlerbier kann man auch ganz gut verdienen).


    Fahrzeuge werden von der Polizei eigentlich seltenst gesprengt und Auslöse für die Fahrzeuge müsst ihr nur bezahlen sobald ihr das Fahrzeug während einer Schießerei gegen die Polizei verliert.

    Polizeidirektion Altis

    z.Hd. der Personalverwaltung

    Hauptstraße 31-33

    98751 Athira



    Ulf Zwielichtig

    Unter der Brücke 5

    98751 Athira



    Sehr geehrte Damen und Herren,


    mein Name ist Ulf Zwielichtig, ich bin 37 Jahre alt und ich möchte mich für eine Ausbildung bei der örtlichen Polizei von Altis bewerben.

    Angespornt durch den Willen, Falschparker und Vandalen zur Strecke zu bringen, konnte ich in meiner Vergangenheit unzählige Fälle aufklären.

    Diverse Anwohner der Stadt Athira feierten mich als den Bewahrer des allgemeinen Stadtfriedens, nachdem ich einem Wildpinkler eine ganze

    Dose Bärenspray ins Gesicht versprühte! Jedoch wurde mein vorbildlicher Einsatz von der Polizei unterbunden, da der Wildpinkler 3 Wochen lang im Krankenhaus lag und nichts mehr sehen konnte. Dies hat mich nachdenklich gestimmt und lies mich zu dem Entschluss kommen, der Polizei beizutreten um meinen Weltverbesserungsmaßnahmen legal nachkommen zu können. Referenzen kann ich leider nicht vorweisen, da meine heldenhaften Taten leider nur in der Strafakte der Stadtpolizei von Athira vermerkt wurden. Mein Geld habe ich vor meiner Zeit als notorischer Weltverbesserer mit einem kleinen Frikandel-Imbiss in der Innenstadt von Paros verdient.


    Wieso möchte ich zur Polizei?

    Ich möchte den ortsansässigen Lumpen und Vandalen auf Altis legal das Handwerk legen.


    Wieso sollten sie mich ausbilden?

    Wenn sie einen motivierten und aufgeschlossenen Polizisten suchen, der sich nicht scheut auch mal ein Knöllchen bei Falschparkern unter den Scheibenwischer zu klemmen, dann bin ich ihr Mann.


    Was erhoffe ich mir von der Polizei?

    Ich erhoffe mir ein freundliches und kollegiales Umfeld, dass sich nicht scheut das Räuberpack dieser Insel hinter Schloss und Riegel zu bringen.


    Was möchte ich erreichen?

    Ich möchte mein Abitur nachholen und in den gehobenen Polizeidienst eintreten.


    Was sind meine Qualifikationen?

    • geübt im Umgang mit Bärenspray (keiner sprüht schneller als ich!)
    • bereits Erfahrung im Observieren
    • 2-wöchiger Grundkurs für den Kampfsport Judo
    • Führerschein und 2 Jahre Fahrpraxis

    Ich hoffe sie können noch einen engagierten Polizisten in ihren Reihen brauchen und würde mich über eine positive Rückmeldung freuen


    Mit freundlichen Grüßen Ulf Zwielichtig



    Anhang:

    • Tabellarischer Lebenslauf



    Lebenslauf


    1988-1992 Grundschule von Paros

    1992-1997 Gesamtschule von Paros

    1997-2000 Ausbildung zur Küchenhilfe bei "Kalle's Rockerbananen"

    2000-2004 Anstellung als Tellerwäscher bei "Kalle's Rockerbananen"

    2004-2006 arbeitssuchend

    2006-2011 Chef des Betriebs "Zum Frikandel-Handel"

    2012-2014 arbeitssuchend

    2014-2015 Umschulung zum Privatdetektiv

    2015-2018 Arbeit als freiberuflicher Privatdetektiv und Weltverbesserer

    2019 arbeitssuchend



    ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Zu meiner Person:


    Mein Name ist Lukas, ich bin 27 Jahre jung und habe Lust die Arbeit als Polizist auf LiveYourLife kennenzulernen. Erfahrungen konnte ich schon vorher bei diversen Polizei-Einheiten anderer Server (J4FG, WHE, Oldzocker,....) sammeln. Meine Arma3-Spielzeit beläuft sich im Moment auf ungefähr 8000 Stunden, von denen ich die meisten Spielstunden auf Altis-Life-Modifikationen und anderen Life-Modifikationen verbracht habe (ca. 3000 Stunden Koth, Exile und ähnliche Mods). Meine Online-Zeiten kann ich im Moment schlecht einschätzen, da ich beruflich momentan sehr schwankende Arbeitszeiten habe. Ich würde mich sehr über eine positive Antwort freuen;).


    Steam-ID: 76561198044955421

    Link: https://steamcommunity.com/profiles/76561198044955421



    Hi zusammen,


    ich spiele jetzt seit einigen wochen auf dem server und bin mit dem gesamtkonzept sehr zufrieden. Eine sache hat mich in den letzten wochen aber empfindlich gestört, nämlich der umgang der community mit regelverstößen. einige gruppierungen und fraktionen suchen nach regelverstößen direkt den support auf um der gegenpartei soviel wie möglich zu schaden, anstatt den diplomatiechannel zur klärung des problems zu nutzen. ich möchte an die gesamte community appellieren konflikte vorrangig im diplo zu klären, da banns und sonstige strafen des supports nur den unmut der gegenpartei schürt (d.h. die bestraften werden euch besonders auf die finger schauen um euch auch mal eins auszuwischen). ich denke die meisten leute hier haben die nötige reife ingame-situationen nicht persönlich zu nehmen. ich hoffe dass in zukunft der support nur noch in den seltensten fällen konsultiert wird.


    Gruß Knueppel-Kurt/U.Zwielichtig:thumbup:

    Gestern waren doch zur zeit, als der server wieder mal komplett gestorben ist, nur an die 60 Spieler auf dem Server. Könnt ihr anhand der Logs nicht ungefair filtern welche spieler in Frage kommen könnten?

    Lieber Vincent eine RP-Situation ist nur dann spannend wenn beide Parteien entsprechend ihrer Interessen agieren können (damit meine ich dass beide Parteien das RP so lenken können, dass ihre Interessen vertreten werden). Wenn man aber in solchen RP-Situationen immer auf das Wohlwollen der anderen Partei angewiesen ist, dann würde ich behaupten ist das null komma null spannend. Und wie Felix schon gesagt hat ist bei einer Bank die Sache mit dem RP sowieso hinfällig wenn gepanzerte Fahrzeuge auffahren.


    PS.: RP kann man mit Badminton vergleichen. Wenn mein gegenüber den Ball nicht trifft und generell nicht Badminton spielen kann kommt kein Match zustande.

    Ich kann da nur zustimmen. Selbst wenn ein Strider im Einsatz ist und bereits EMP-gewarnt wurde hat man noch immer 2 Möglichkeiten einfach anzuhalten, wenn man RP machen möchte. Die Polizei kann es nicht dulden, wenn illegale Fahrzeuge herumfahren und ist laut Serverregeln dazu verpflichtet dagegen vorzugehen. Wenn der Halter es friedlich klären will muss er nur anhalten und reden. Wer wegfährt ist selbst Schuld, wenn er EMPt wird. Übrigens kann man auch nach dem EMP noch reden. Keiner ist verpflichtet zu schießen.

    Ich glaube du erkennst das Problem nicht ganz. Wenn jemand in nem gepanzerten Fahrzeug fährt hat er normalerweise auch eine illegale Waffe dabei. Das heißt durch den EMP ist er den Cops ausgeliefert und kann nichts dagegen tun. Zusätzlich wird in 80% der Fälle die Fahndungsliste direkt gecheckt und der Kerl der den EMP abbekommen hat ist definitiv dran und kann nichts mehr an seinem Schicksal ändern. Die Idee von Felix finde ich gar nicht schlecht. Es wäre doch möglich das Tuning, dass auf den Fahrzeugen angewandt wurde für eine kurze Zeit außer Kraft zu setzen (60 Sekunden z.B.). Dadurch hätten die Cops den Vorteil mit ihren getunten Fahrzeugen das andere Fahrzeug zu stoppen, ohne dass es unfair wird. Mir ist auch klar dass die Cops gepanzerte, illegale Fahrzeuge aus dem Verkehr ziehen möchte und muss, trotzdem sollte der Gegen-Partei eine Auswegmöglichkeit gegeben werden, ohne auf das Wohlwollen der Cops angewiesen zu sein bei einer Kontrolle.

    Ich hoffe dass sich in diesem Thread noch mal jemand meldet mit einer Argumentation meldet, weswegen der EMP unverzichtbar ist für die Cops. Vielleicht melden sich ja noch mal andere Gangs hier zu Wort (DKL,Anonymous,BA,etc.) melden oder ein paar andere Cops und argumentieren.

    Ich kann dich beruhigen heute ist nicht der 1. April. Das ist denke ich allen klar dass es sehr effizient ist Fahrzeuge mit einem EMP zu stoppen, nur leider nicht besonders fair gegenüber der Partei die den EMP abbekommt. Und leider hat die jüngste Vergangenheit gezeigt dass eben nicht immer der Dialog gesucht wird in einer solchen Situation, sondern erst nach ausgeführtem EMP und mit gezogener Waffe/Tazer "polizeiliche Maßnahmen" angedroht werden. Wie ich schon öfters betont habe ist ein gesundes Gleichgewicht zwischen Cops und Zivs sehr wichtig (Cops mit einigen Vorteilen gegenüber den Zivs), jedoch sollte die Balance immer im Auge gehalten werden. Niemand würde sich beschweren wenn die Cops seltenst mit gepanzerten Fahrzeugen agieren würden, wenn aber beispielsweise bei einer Hausrazzia 4 gepanzerte Fahrzeuge (davon 2 EMP-fähige Strider) mit Maximal-Ausrüstung das Haus umschwirren hat das nichts mehr mit einer fairen Situation zu tun.

    Hi liebe LyL-Community,


    ich habe hier zwei Anliegen vorzutragen.


    Zur EMP-Vorgehensweise:


    Mir ist aufgefallen, dass die Polizei bei Verfolgungsjagden gepanzerter Fahrzeuge und Quilin/Prowler immer die selbe Vorgehensweise hat. Nach Sichtung eines solchen Fahrzeugs wird ohne weitere Kontaktaufnahme oder Dialog ein getunter Strider vorbeigeschickt, der zum ersten Mal an dem Fahrzeug vorbeischießt und eine EMP-Warnung raushaut. Eine Minute später schießt der Strider wieder an dem Fahrzeug vorbei und legt das Fahrzeug komplett lahm. Die Fahrer des anderen Fahrzeugs haben keine Chance sich gegen den EMP-Schlag zu wehren. Ich kann nachvollziehen dass die Cops Vorteile brauchen, der Bodenfahrzeug-EMP ist aber definitiv zu stark und sollte genervt werden. Mein Vorschlag wäre z.B. diesen EMP an eine Cop-Grenze von 8 zu binden (d.h. sobald der 9. Cop-Slot belegt ist kann der Strider keinen EMP mehr durchführen). Wenn jemand noch andere Vorschläge zu diesem Thema hat dann kann er sich unter diesem Beitrag gerne austoben.


    Zum zweiten Anliegen möchte ich fragen, ob die neuen Waffen (Promet, AK-12 (Sand, etc.), AKSU, usw.) im Craftingsystem berücksichtigt werden könnten.


    Ich hoffe niemand fühlt sich angegriffen durch meine Kritik/Verbesserungsvorschlag.


    Gruß Ulf Z./Knueppelkurt