BEWERBUNG ALS POLIZEIANWÄRTER

  • Persönliches (RL-Teil):

    Mein Name ist Enes, ich bin 17 und komme aus Baden-Württemberg.

    Mein Hobby ist Kickboxen, Gym und zu zocken. Zurzeit mache ich mein Abi.

    Ich spiele Arma 3 – Altis Life seit ungefähr 2100 Stunden.


    Mein Charakter:

    Mein Name lautet Miguel Treibeis, geboren wurde ich am 26.12.1988. Ich bin eine teamfähige, hilfsbereite

    und zuverlässige Person.


    Intentionen als Polizist:

    Da ich auf USA-life als Polizist es mal versucht habe, aber eine inkompetente Leitung mir den Spaß verdorben hat,

    möchte ich es mal auf LiveYourLife probieren.


    Erreichbarkeit:

    Mich kann man auf dem Ts erreichen oder auf Steam unter dem Namen: GearDiamond


    Onlinezeiten:

    Da ich momentan mein Abi mache, ist es mir nur möglich, unter der Woche ab 19Uhr online zu kommen,

    ich aber am Wochenende sowie in den Ferien fast immer online sein kann.(habe noch nicht viele Erfahrungen auf dem Server gehabt, aber kann mich sehr gut durch meine Erfahrungen auf anderen Altis life Servern, einfinden)


    Player-id: 76561198374205491


    RP-Teil:

    LiveYourLife-Police-Department

    Berbelstraße 55

    32425 Kavala


    Liebe Leitung der Polizei,

    Mein Name ist Miguel Treibeis und mein Leben veränderte sich als ich 19 Jahre alt wurde. Meine Großmutter,

    die ein sehr strenger, aber auch ein liebenswürdiger Mensch war, war meine nächste Bezugsperson, da meine beiden

    Eltern durch einen Autounfall ums Leben kamen. Meine Oma und ich hatten eine sehr schwere Zeit, aber kamen mit

    der Zeit mit dem Tod meiner Eltern klar. Als meine Oma ihren 80 Geburtstag hatte, lud ich sie auf einen Wellness

    Urlaub in Italien ein. Am Flughafen verabschiedete ich mich von ihr und fuhr nachhause, als mich plötzlich der Blitz traf.

    Aus dem Radio kam die Eilmeldung, dass Terrorristen das Flugzeug der Fluggesellschaft Eurowings,

    das in Richtung Italien war, besetzten und es im Tiefflug in die Alpen krachten. Sofort versuchte ich meine Oma zuerreichen,

    aber niemand ging rann. Ich machte mir noch Hoffnungen, dass es nicht das Flugzeug sei, indem meine Oma war, bis das Telefon

    läutete und Beamte den Tod meiner Oma bestätigten.

    Nach diesem Tag schwor ich mir diesen Krimminellen in den Arsch zutreten und ihnen das Leben zur Hölle zu machen,

    deshalb wurde ich Agent beim FBI.

    Als ich nach einigen Jahren beim FBI war, wurde mir die psychische Belastung zu groß,

    Menschen zu töten und, weil ich mit der Angst leben muss, von diesen auch irgendwann mal getötet zu werden,

    habe ich meinen Job dort aufgegeben. Ich war nach dieser Zeit in psychologischer Behandlung und war so fertig,

    dass ich mich selber in eine Klinik einwies. Nachdem ich die schwere Zeit in der Behandlung überstanden habe, kam hinzu,

    dass terorristische Banden mir Drohungen schickten, da ich eine Grundstruktur des FBI Gebäudes kannte und ich

    ihnen einen formalen Bauplan entwerfen sollte, damit sie das Gebäude ohne Hindernissen stürmen können und sich rächen können.

    Mithilfe der Staaten, bekam ich eine neue Identität, nun kennen Sie mich als Miguel Treibeis. Nach langen Überlegungen,

    kam ich zu dem Entschluss, meine Karriere als Beamter nicht an den Nagel zu hängen.

    Nun möchte ich solchen Krimminellen das Handwerk wieder legen.

    Ich hoffe, ich konnte die ganze Polizei von mir überzeugen.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Miguel Treibeis

  • Sehr geehrter Bewerber,


    leider konnte uns Ihre Bewerbung nicht überzeugen, aufgrund Ihrer mangelnde Erfahrung auf unserer Insel. Zudem halten Sie sich nicht an unsere Bewerbungsrichtlinien. Trotzdem vielen Dank für Ihr entgegen gebrachtes Interesse.


    Sie kriegen die Chance sich noch mal neu zu bewerben, wenn Sie genügend Erfahrung gesammelt haben.


    Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit in unserer Dienststelle zur Verfügung!




    Mit freundlichen Grüßen

    hti3o5zf.png


    Mike Bartel

    Polizeikommissaranwärter